Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie
Für Sie erreichbar unter: shadow 030 - 622 10 86
Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Aktuelles aus der Praxis

 

Ab sofort steht Ihnen der Service für die Online-Terminvereinbarung zur Verfügung.

 

 

 

Unsere Öffnungszeiten

Terminvereinbarung: 030 - 622 10 86

 

Jetzt Termin online vereinbaren

 

Mo. 8:00 - 12:00 - 14:00 - 17:00 Uhr
Di. 8:00 - 12:00 - 14:00 - 17:00 Uhr
Mi. 8:00 - 12:00   n. Vereinbarung
Do. 8:00 - 12:00 - 14:00 - 17:00 Uhr
Fr. 8:00 - 12:00   n. Vereinbarung
   

 

 

Schmerzbehandlung mit u.a. Infiltrationen („Spritzen“), Neuraltherapie, Akupunktur

 

Der häufigste Grund des Besuches meiner Praxis wird der akute oder chronische Schmerz sein. Nach der entsprechenden Untersuchung und Diagnostik wird der nächste Schritt die Therapie sein. Dafür haben sich in der Praxis folgende Verfahren bewährt:

 

  • Infiltrationen und Neuraltherapie: Hierbei erfolgt am Ort des "Geschehens" eine Infiltration ("Spritze") mit einem Lokalanästhestikum (örtliche Betäubung) und/oder einem Cortisonpräparat. In der Praxis hat sich dies als eine sehr erfolgversprechende, meist auch langandauernde Therapie bewährt.

  • Akupunktur: Die Akupunktur ist ein Teilgebiet der traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Die Lebensenergie, das Qi,  fließt auf definierten Längsbahnen, den sogenannten Meridianen. Es gibt 361 Akupunkturpunkte, die auf 12 Hauptmeridiane liegen. Je nach Beschwerdebild wird nach eingehender Untersuchung eine chinesische Diagnose gestellt, welche dann entsprechend behandelt wird. 
    Ein gestörter Energiefluss wird für Erkrankungen verantwortlich gemacht. Wenn das Qi im Ungleichgewicht ist, ob nun zu wenig, zu viel oder im Fließen blockiert, ist der Mensch krank. Durch das Setzen der Nadeln kommt das Qi zum Fließen.

    Klinische Studien zeigen eine Wirksamkeit der Akupunktur bei Schmerzen durch eine Kniegelenksarthrose bedingt, bei chronischen tiefen Rückenschmerzen und bei der Prophylaxe von Migräneattacken. Bei den genannten Beschwerden ist die Wirksamkeit von Akupunktur deutlich höher als die einer schulmedizinischen Behandlung.

    Eine Akupunktursitzung dauert 20-25 Minuten. Es sind 8-12 Sitzungen erforderlich, um einen Langzeiteffekt zu erzielen. In der Regel sollte diese in einem Rhythmus von 1-2 mal pro Woche erfolgen.

    Ein Großteil der Kosten werden für bestimmte Erkrankungen des Bewegungsapparates über die gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Privatkassen übernehmen die Kosten in den meisten Fällen komplett oder zumindest anteilig.

 

Leistungen